WhatsApp ist keine Lösung für Gruppentermine

Häufig hören wir von unseren Kunden und TBuddy-Nutzern, warum WhatsApp zur Terminkoordination in Gruppen abgelöst wurde. Die Top fünf Gründe, warum WhatApp zur Terminorganisation wenig geeignet ist: 

  • Unübersichtlichkeit

    In größeren Gruppen (>8 Teilnehmer) geht die Übersichtlichkeit schnell verloren. Wer kommt wann zum Termin?

  • Disziplin

    Die Teilnehmer nutzen die WhatsApp Gruppen sehr unterschiedlich. Konzentrieren sich wenige auf den ursprünglichen Zweck, verwandeln es viele Teilnehmer in einen Video- und Witze-Kanal.

  • Reaktionsgeschwindigket

    Das Nutzungsverhalten ist stark unterschiedlich. Zwischen den ersten und letzen Zu- oder Absagen können Tage liegen. Wiederholtes Nachfragen und neuerliche Kommentare erschweren die Terminübersicht für den Organisator.

  • Zu viele Themen

    Typischerweise wird die WhatsApp-Gruppe für sehr viele Aspekte genutzt. Terminzu- und absagen sind da häufig nur ein Thema. Der häufig breite Themenmix erschwert die transparente Organisation.

  • Terminliste

    Bereits die Organisation eines Termins ist mitunter eine Herausforderung. Möchte der Organisator eine Lösung für die nächsten drei oder mehr Termine haben, ist WhatsApp selten eine große Hilfe.

Mit TBuddy und ProBuddy adressieren wir genau diese Herausforderungen und bieten eine Plattform für den privaten und professionellen Einsatz. Alle Termine und alle Teilnehmer zentral in einer App – einfach zu- und absagen per Klick. Intuitiv, schnell und übersichtlich, so macht die Terminorganisation allen Spaß.

Uns ist dabei wichtig zu betonen, dass wir WhatsApp großartig finden und selber nutzen. Jedoch nicht zur Terminorganisation 😉