Nahezu jeder kennt und schätzt WhatsApp als DAS Kommunikationswerkzeug für den schnellen und kurzweiligen Austausch. Auch die Gruppenfunktion ist großartig, keine Frage. Aber … 

Viele unserer Kunden und Anwender haben für die Terminorganisation WhatsApp-Gruppen genutzt.

WhatsApp kann viel, aber keine Termine

Folgende fünf Gründe haben uns Kunden in einer Umfrage am häufigsten genannt, warum Sie zu TBuddy gewechselt sind:

  • WhatsApp Gruppen mit mehr als fünf Mitgliedern werden schnell unübersichtlich, da nicht mehr alle Einträge auf eine Seite passen – Scrollen vorprogrammiert.
  • Terminzu- oder absagen können beliebig beantwortet werden, die Eindeutigkeit geht verloren – wer kommt denn nun, wer kommt nicht.
  • Das Bilder und Filme in WhatsApp integriert werden können, ist schön, aber für die Organisation in einer Gruppe sind diese Informationen nur bedingt hilfreich und verstärken das „Scroll-Problem“.
  • Der Mitteilungsbedarf einzelner in der Gruppe ist häufig unterschiedlich und für die Masse der Empfänger wenig relevant. Teils ergeben sich Seitendiskussionen und Themen, die mit der eigentlichen Gruppenorganisation wenig zu tun haben.
  • WhatsApp bietet keinerlei Terminlogik oder Kalenderintegration. Jegliche Absprachen und vereinbarte Termine müssen umständlich manuell übertragen werden. Ein übergreifender Kalender ist gar nicht abbildbar.

Fallen Euch weitere Gründe ein? Wir freuen uns auf Euer Feedback.

TBuddy für Terminorganisation, WhatsApp zum Quatschen

Immer mehr Gruppen nutzen daher TBuddy für die Organisation von Terminen. Einfach zu- oder absagen, volle Transparenz über den gesamten Gruppenkalender. Hier kostenlos anmelden und testen.